Der Dalai Lama unterstützt die ILP

prou.gif

Der Dalai Lama unterstützt die Volksinitiative zur Abschaffung der Stierkämpfe in Katalonien, diese erfreuliche Nachricht überbrachte heute die Tierrechtsorganisation ADDA / Asociación Defensa Derechos Animal

Su Santidad el Dalai Lama apoya la ILP

manifiestofirmadoporeldalailama.jpg

Barcelona, Februar 2010.- Auf Bitte von ADDA, hat der Dalai Lama das Manifest unterzeichnet und sich der ILP angeschlossen. In der Erklärung, bekennt der Dalai Lama, dass Stierkämpfe eine grausame Praxis sind. Er bittet das Parlament von Katalonien, dafür zu stimmen, dass das katalanische Tierschutzgesätzt geändert wird, um die Aussnahmegenehmigung welche die Stierkämpfe genehmigen, aufzuheben.

Siehe auch:

Die Welt der Stierkampfanhänger ist ins Wanken geraten

Die katalonischen Angeordneten haben JA gesagt, das AUS der Stierkämpfe ist nah

2 comments on this post.
  1. Jörg Rogall:

    Hat den Spaniern schon mal jemand vorgeschlagen, ganz normale, traditionelle Ritterspiele auszurichten. Ähnlich unseren Mittelalterfesten.

    Das wäre doch ein Spektakulum, ganz ohne Blut! Die Geschäftemacher würden ihr Geld verdienen, das Volk hätte seine Spiele und die Tiere hätten ihre Würde und ihr Leben zurück.

    Vielleicht ist es einfacher für etwas zu sein, auch wenn es nicht das Dollste ist, um etwas in den Köpfen zu bewegen?

    Dalei Lama und ADDA :-) TOP ./. Spaniens StierkampfFreunde :-( FLOP

  2. Ma Isabel Meyerhans Moreno:

    Leider scheint der freundliche Dalai Lama, den ich schätze und respektiere, der einzige geistige Führer zu sein, der ein Herz für Tiere und Umwelt hat. Die anderen sind zu feige oder zu gleichgültig, ihren Anhängern dieses leide Thema nahezulegen. Deshalb leben wir in einer Welt wo Grausamkeit an der Tagesordnung ist. Nicht nur Tiere, jeder von uns ist ein potenzielles Opfer von Gewalt. Es ist erwiesen, dass Menschen die grausam Tieren gegenüber sind, es Menschen gegenüber ebenfalls sind. Um eine gerechtere Welt mit wenig oder keiner Gewalt anzustreben, braucht es das Engagement der Führer aller Glaubensgemeinschaften.

Leave a comment