6th Juli 2016

San Fermin 2016: Das Blut rennt mit dir – Sei kein Komplize!

Dieselben Stiere die durch Pamplonas Straßen schlittern und fallen werden später am Nachmittag in der Stierkampfarena der Stadt erstochen. Touristen die in Spanien an dem Rennen mit Stieren teilnehmen werden an dem Gemetzel beitragen.  Dies ist die ernünchternde Botschaft des neuen Videos der Plattform La Tortura No Es Cultura / Folter Ist Keine Kultur, gesponsert von Animal Guardians, und Europas größten Tierschutzorganisationen, PETA, Humane Society International, CAS International , Anima Naturalis und europäische Büros von World Animal Protection sowie dem Red Internacional Antitauromaquia/ International Anti-bullfighting Network, welches 110 Tierschutzorganisationen aus aller Welt vereinigt. Das Video wurde in verschiedene Sprachen übersetzt und wird in Europa, Amerika, Asien und Australien verbreitet. Das schockierende Video zeigt das Ende der Stiere die an dem Stiertreiben teilnehmen und danach in der Arena zu Tode gefoltert werden und fordert die Touristen auf, nicht zu Komplizen zu werden.

YouTube Preview Image
Mittwoch, Juli 6th, 2016, 18:39 | Allgemein, STIERKAMPF, VIDEOS | kommentieren | Trackback

2 Kommentare zu “San Fermin 2016: Das Blut rennt mit dir – Sei kein Komplize!”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 8. Juli 2016, Isabel schreibt:

    Schrecklich diese Folter bei den corridas an jedem Abend. Aber heute hat es einige dieser Trottel, die sich mutig vorkommen, beim Stierrennen erwischt, selber schuld. Schon wegen dieser Gefährlichkeit sollte dieses “Fest” zu Ehren des “Heiligen” San Fermin verboten werden. Es braucht wohl einige Tote damit es endlich verboten wird.

  2. 2 10. Juli 2016, Anti-Reisetipps in Spanien – Stiere, nein danke | Work and Travel und Backpacking schreibt:

    [...] Damit meine ich neben den Stierkämpfen Feste wie San Fermín, das gerade in Pamplona stattfindet, was auch als Stierlauf oder Stierhatz bekannt ist. Dieses Fest halt, bei dem die Leute vor den Stieren herrennen und teilweise von ihnen aufgespießt werden. Meistens handelt es sich bei den aufgespießten Leuten um Touristen. Jetzt am Wochenende wurde z.B. unter anderem ein japanischer Tourist von einem Stier erwischt und liegt mit einer schweren Thoraxverletzung im Krankenhaus. Gelegentlich sterben auch Leute bei diesem Wettlauf mit den Stieren. Dieses Jahr bis jetzt noch nicht. Wer am Ende aber garantiert immer stirbt, sind die Stiere. [...]

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Kalender

  • Juli 2016
    M D M D F S S
    « Jun   Aug »
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031

SOS Galgos - San Fermin 2016: Das Blut rennt mit dir – Sei kein Komplize!

Switch to our mobile site