Ein weiteres barbarisches Fest

image004.jpg

Alljährlich im November findet in Medinaceli / Soria das sogenannte Fest „Toro del fuego“ statt. Bei diesem Spektakel wird der Stier nicht getötet, sondern mittels Fackeln und Feuerwerkskörpern die mit einem Holzgestell auf seinem Kopf befestigt sind, in Panik versetzt. Das Tier erleidet neben enormen Stress auch ernste Verbrennungen.

Der Verein A.N.P.B.A. kämpft schon seit vielen Jahren gegen diese Tierquälerei, so wurde schon 2002 das Europäische Parlament in einem „Dossier“ darüber informiert, mehrsprachig. Auch andere Tierschutzorganisationen befassen sich intensiv mit diesem Thema, so die deutsche Organisationa IAC (Initiative Anti-Corrida) und die britische Organisation FAACE (Fight Against Animal Cruelty In Europe).

Jedes Jahr aufs neue prangern die Tierschützer das Fest „Toro del fuego“ an, jedes Jahr wird die EU informiert. Was ist seitdem passiert? Nichts!

Quelle

Hier findet man auch einen Protestbrief ( CARTA MODELO ) und die passenden Adressaten

Leave a comment