Torero wird der Wilderei und des illegalen Waffenbesitzes beschuldigt

776183.jpg

Der Torero Pedro Gutiérrez Lorenzo ´El Capea´ (Sohn des berühmten Toreros El niño de la Capea) sowie drei weitere Personen werden der Wilderei und dem Besitz illegaler Waffen angeklagt. Sie haben Arten gejagt die unter Naturschutz stehen, spanische Ziegen, geschützte Hirsche und Rehe. Telefongesräche wurden abgehört, weitere Anklagen sind nicht ausgeschlossen. Am letzten Dienstag wurde die Finca von El Niño de la Capea von der Seprona durchsucht, diese Untersuchung verläuft auf nationaler Stufe, weil die Jagdpartien das ganze spanische Territorium betrafen.

Quelle

1 comment on this post.
  1. Fleckenpest:

    Das ist dochmal nett das die einen auch Anklagen, rauskommen wird warscheinlich aber nichts oder „nur“ eine Geldstrafe….
    Die Jäger können sich warscheinlich noch rausreden, das sie das nicht wussten oder das sie die Tiere falsch identifiziert hätten….
    Schlimm ist nur das wenn es um Geschütze Arten geht wird ein riesen Ding draus gemacht, gehts „nur“ um einen Hund wird es vertuscht oder totgeschwiegen…..
    „Eine Krähe hackt der anderen doch kein Auge aus“

Leave a comment