Damit der Sadismus auf den Folterplätzen aufhört

Das Kollektiv ACMA unterstützt und verbreitet die Nachricht, dass am kommenden Samstag den 24. Mai eine Demonstration für die Abschaffung der Stierkämpferkunst in Córdoba stattfinden wird.

Einberufen und realisiert wurde sie von der Asociación CIMA aus Córdoba.

Die Teilnahme ist von höchster Wichtigkeit, Andalusien setzt wichtige Schritte in der Bewegung, es muss erreicht werden, dass Andalusien in der Welt als Fahnenträger der moralischen Veränderung bekannt wird, so Antonio Moreno, Präsident der CACMA.

DAMIT DER SADISMUS AUF DEN FOLTERPLÄTZEN AUFHÖRT

Hola a tod@s.

Por medio del presente, este Colectivo apoya y difunde la manifestación que se celebrará en Córdoba, el proximo sabado 24 de Mayo,a las 17,30h.Salida desde la puerta del Patronato de deportes de Vistalegre,hasta la plaza de toros.

La convocatoria de esta manifestación la realiza la Asociación CIMA, de Córdoba.

Es de suma importancia vuestra participación y difusión de este acontecimiento, Andalucía está dando pasos importantes en el movimiento Abolicionista, debemos de conseguir que Andalucía sea conocida en el mundo como la Abanderada del cambio Moral.

QUE SE ABANDONE EL SADISMO EN LAS PLAZAS DE TORTURAS.

Un saludo

Antonio Moreno

Colectivo Andaluz Contra el Maltrato Animal.

cacma1.gif

2 comments on this post.
  1. Tamara Holte:

    Warum wird nicht mal mit den Stierkämpfern das gemacht was die mit den Stieren machen ? Ich boykottiere die Spanier in dem ich meinen ganzen Freunden und Bekannten sage bzw sie bitte nicht in diese Länder zu fahren um dort Urlaub zu machen Wer so grausam zu den Tieren ist sollte einfach ignoriert werden Die haben es nicht verdient auch noch Geld mit den Stierkämpfen zu verdienen Man sollte alle Stierkämpfer zusammen treiben , in eine Arena sperren , natürlich ohne Waffen ,und dann die Stiere reinlassen .Nur so kann man den Menschen klarmachen was es heißt um sein Leben kämpfen zu müssen ohne Waffen .Jeder verletzte Stierkämpfer müßte keine ärztliche Behandlung erhalten und sollte die gleichen Schmerzen erleiden wie das Tier , das keine Chance gegen den Menschen hat . Meine Einstellung mag mancher nicht verstehen aber ich hasse Menschen die meinen nur weil sie “ Menschen “ sind können sie sich alles erlauben und Tiere quälen . Kein Tier ist von Natur aus grausam einzig und alleine der Mensch ist das Monster . Ich hoffe für die armen gequälten Stiere in Spanien das die Zeit kommt wo der Stierkampf verboten wird oder von jedem boykottiert wird denn man kann sich sicherlich auch anders in Spanien beschäftigen

  2. Ingrid Eiserbeck:

    Wir boykottieren alles aus Spanien!!!!!!!!!!!!!!!!

Leave a comment