19th Juni 2008

Galgowelpe sucht ein zuhause

toledo01.jpg
toledo02.jpg

Dieser Galgowelpe, ein Rüde, sucht ein zuhause, er ist allerdings erst 2 Monate alt und darf erst mit 3 Monaten auf die Reise gehen.

Kontakt: atletika86@hotmail.com

Donnerstag, Juni 19th, 2008, 22:29 | Allgemein | kommentieren | Trackback

4 Kommentare zu “Galgowelpe sucht ein zuhause”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 20. Juni 2008, Bärbel schreibt:

    Reise nach Deutschland ab 3 Monaten möglich, mit kompletter
    Dokumentation.
    Welpen unter drei Monaten nur in Begleitung der Mutter.
    Komplete Doku:
    blauer Europa-Pass mit Bescheinigung, dass reisefähig
    Chip
    Tollwutimpfung mindestens 21 Tage und höchstens 365 Tage
    vor Reisedatum.

  2. 2 20. Juni 2008, Sabine schreibt:

    ..aus nicht Tollwutgefährdeten Gebieten/Auffangstationen oder dort geboren und nachweislich nicht mit Tollwutgefährdeten Tieren in Verbindung gekommen…
    Ein Nachweis über das Gesundheitszeugnis ausgestellt vom TA oder Klinik.. dann auch Ausreise ohne Mutter unter 3 Monaten möglich… ;-)

  3. 3 24. Juni 2008, Fleckenpest schreibt:

    Das ist ja alles richtig, aber dennoch finde ich es falsch einen Welpen vor dem dritten Monat zu verschicken. zumindest wenn er ohne Mutter verschickt werden soll, sowas sollte man nur machen wenn die Mutter nicht existiert. Ist eine Mutter vorhanden sollte der Welpe bei der Mutter bleiben bis zur 10 besser noch bis zur 12 Woche.
    Schlimm finde ich vor allem die Vereine die Welpen so jung also vor dem dritten Monat nach Deutschland holen und dabei die Welpen von der Mutter trennen, egal ob diese genug Milch hat oder nicht. Zugefüttert kann überall werden nicht nur hier.
    Finde sowas zum teil sehr unseriös, zumal manchmal sogar dann die Welpen getrennet werden oder in einer Pflegestelle landen obwohl einige Vereine extra eine Welpenstation haben. Teilweise landen die Tiere dann auch nur alleine in einer Pflegestelle.
    Ich denke zum Schutz der Jungen Tiere sollte man sie erst mit drei Monaten verschicken oder mit der Mutter.

    Hoffe auf jedenfall der Kleine findet eine schöne Endstelle.

  4. 4 25. Juni 2008, Sabine schreibt:

    @Fleckenpest…

    das ist Richtig was du schreibst…. nur in manchen Fällen..
    da sollten die Zwerge besser so schnell wie möglich dort weg um schlimmeres zu verhindern…..

    Wie du ja bestimmt auch weisst… ist ja nicht immer alles in Ordnung.. die Vorrausetzungen für Welpen denkbar schlecht..
    Und solche Fälle meinte ich damit..

    Nur teilweise sind es Abgabetiere ohne Mutter.. oder Mutter verstorben.. sie sind dann doch teilweise besser hier aufgehoben…

    Und was die Welpenstationen betrifft…oder Pflegestellen die sich nur auf Zwerge eingerichtet haben… das ist eine schöne Sache.
    Sie sind in Sicherheit..
    haben Kameraden im relativ gleichen Alter und evtl. sogar noch vorhanden Erwachsene Tiere zum weiter sozialisieren…
    eine wunderbare Sache die Schule machen sollte..

    ich drücke dem Zwerg auch alle Daumen….er findet bestimmt ein tolles Sofa…:-)

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Galgowelpe sucht ein zuhause

Switch to our mobile site