AnimaNaturalis Demonstration in Pamplona

Jahr für Jahr, dies schon seit 1591, finden in Pamplona, der Hauptstadt der autonomen Provinz Navarra, anläßlich des Festes zu Ehren des Schutzheiligen San Fermin, Stierläufe und Stierkämpfe statt. Nicht nur Stiere sterben, auch viele Mitläufer, Einheimische sowie Touristen, werden verletzt, oft sogar tötlich. Dies hindert aber weder die Bürger der Stadt noch die zahlreichen, oft alkoholisierten und sich selbst überschätzenden Touristen nicht daran, an diesem Spektakel teilzunehmen.

Am Samstag, den 5 Juli um 12 Uhr werden 50 Aktivisten von AnimaNaturalis mit Banderillas ausgestattet für die Abschaffung der Stierläufe protestieren. Die Sängerin und Stierkampfgegnerin ALASKA wird einen Stier darstellen. Es werden hunderte von Fotografen und Journalisten anwesend sein, AnimaNaturalis hofft, dass die ganze Welt erfährt, wie die Stiere in Spanien misshandet werden, im Namen der Kultur. Bräuche die nicht absolut nicht vetretbar sind in einem modernen Europa.

pamplona.jpg

Wer AnimaNaturalis vor Ort unterstützen möchte möchte sich bitte mit Aida in Verbindung setzen. AidaG@animanaturalis.org

Für 20 Euro kann man ab Barcelona mit dem Reisebus nach Pamplona fahren, Campingplatz und vegetarische Kost inbegriffen.

logo9.gif

1 comment on this post.
  1. Sabine:

    …und jedes Jahr aufs Neue freue ich mich wenn es denn dann 2Beiner trifft…..

    Und ich weiss… Zum Glück!! .. bin ich nicht die einzige
    die mit Spannung verfolgt wieviele ach so mutige und tolle Menschen auf der Strecke bleiben…

Leave a comment