Stierkampf, Zapatero und Sarkozy schuldig!

Gestern, am 23.06.2008 tagte zum wiederholten Mal der Internationale Gerichtshof für Tierrechte in Genf, eine von der Franz Weber Stiftung gegründete Initiative. Zapatero und Sarkozy wurden für schuldig erklärt, die grausamen Stierkämpfe zu fördern und Interessenvereinigungen zu unterstützen, die das Ziel haben, Stierkampf als europäisches Kulturgut zu manifestieren.

Im ersten Teil der Verhandlung wurde von der Fundación Altarriba beklagt, dass die Tauromachie mit jährlich 500 000 Millionen Euro subventioniert wird, national sowie international. Es wurde ein Gesetzt gefordert, dass diese Tierquälerei verbietet. Auch zeigen Umfragen aus dem Jahr 2006, dass nur 4,6 % der Spanier den Stierkampf unterstützen.

Quelle: 20minutos.es

Leave a comment