24th Januar 2009

Die Polemik um spanische Hunde in Schweden

Noch sind die Wellen der Entrüstung um die in Schweden adoptierten spanischen Hunde nicht geglättet. Das schwedische Fernsehteam machte sich ein zweites Mal auf den Weg nach Andalusien um einen Fernsehbeitrag über die Organisation Julie Rescue zu drehen und auch das spanische Fernsehen war vor Ort und sendete folgende Fernsehreportage: RTV, ab der 84. Minute

Das schwedische Fernsehen hat Julie Lochbrunner als Betrügerin beschuldigt, ihr wird vorgeworfen, kranke Hunde nach Schweden zu vermitteln, einige seien so krank, dass sie nach wenigen Monaten sterben.
Zur Zeit befinden sich ca. 80 Hunde in dem Tierheim Julie Rescue. Juli bezeichnet die Tiere als ihre Kinder, beteuert, dass sie nur auf Leishmaniose negativ gestestete Hunde vermittelt. Auch würde sie draufzahlen, zu hoch seien die Kosten die Tiere vorzubereiten und nach Schweden zu transportieren. Auch wird Juli Lochbrunner vorgeworfen Dokumente zu fälschen, der Tierarzt kommt ebenfalls zu Wort und versichert, dass alle Dokumente immer in Ordnung sind. Im vergangenen Jahr wurden über 300 Hunde von Juli Rescue in Schweden ein neues Zuhause gefunden.

Siehe auch: Spanische Hunde im Blickpunkt Schwedens

Samstag, Januar 24th, 2009, 04:37 | Allgemein | kommentieren | Trackback

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Die Polemik um spanische Hunde in Schweden

Switch to our mobile site