21st Februar 2009

Gérard Depardieu beleidigt Tierfreunde

Während der Dreharbeiten von Bellamy, seines kürzlich erschienenen Films, erklärte Gérard Depardieu in Nîmes gegenüber der Zeitung Midi Libre: „Die Corrida ist ein überwältigendes Ritual. Man darf nicht die Argumente derjenigen anhören, die sich gegen den Stierkampf wenden, übrigens sind die Stierkampfgegner viel gewalttätiger als alle Matadore, die Stiere töten.“

Auch der französiche Senat, dieser ist vergleichbar mit dem seutschen Bundestag, sorgte für Schlagzeilen. Vor ein paar Tagen hat sich eine Gruppe von Senatoren gebildet, die sich die Verteidigung des Stierkampfs auf die Fahnen geschrieben hat.
Alarmiert durch das katalonische Referendum zur Abschaffung des Stierkampfs, das bereits weit mehr als die erforderlichen Unterschriften erreicht hat, sehen die französischen Stierkampf-Politiker die Gefahr, dass das katalonische Beispiel in Frankreich Schule machen könnte.
Diese und weitere Neuigkeiten bei:


logo-stop-corrida.jpg

Samstag, Februar 21st, 2009, 00:29 | Allgemein, STIERKAMPF | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “Gérard Depardieu beleidigt Tierfreunde”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 21. Februar 2009, Lola schreibt:

    Der Schuss kann schnell nach hinten losgehen. Ich hoffe es!

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Gérard Depardieu beleidigt Tierfreunde

Switch to our mobile site