Stoppt das Robbenschlachten!

TVE

Anlässlich des internationalen Tages zum Schutz der Robben organiserte Equanimal am 15. März eine Aufsehen erregende Demonstration in Madrid.

Ungefähr einhundert Aktivisten von Equanimal haben nackt, mit rot bemalten Körpern, an der Puerta del Sol in Madrid gegen das Robbenschlachten protestiert. Ungefähr eine halbe Stunde lagen die Tierschützer auf dem Boden, hunderte von neugierigen Blicken der vorbeiziehenden Passanten ausgesetzt.

Jedes Frühjahr beginnt das Massaker an den Robben, die kanadische Regierung hat dieses Jahr 300 000 Tiere „freigegeben“. Laut der Sprecherin von Equanimal, Silvia Toval, beabsichtigt die EU, die Vermarktung von Robbenfellen auf europäischem Gebiet zu verbieten, aber letztendlich hängt dies von der Gesetzgebung jedes einzelnen Landes ab.

Equanimal.org

laspieles.org

Siehe auch:

Equanimal boykottiert die Fuchsjagd

Protest inmittten der Arena

Weltweiter Aufruf zur Aktion gegen Procter Gamble

Angriff auf die Arena

Equanimal, ein weiterer mutiger Einsatz

Equanimal, Tierbefreier in Aktion

Leave a comment