Galga in miserablen Verhältnissen

282.jpg

283.jpg

284.jpg

Vorgestern erhielt die Tierschützerin die Nachricht von zwei Galgas..eine von beiden hatte vor 4 Tagen 7 Welpen geboren, tot, seitdem hätte die Galga Blutungen. Arlamiert von den Informationen und den Fotos, machte sie sich sofort auf den Weg um die Galga in eine Tierklinik zu bringen, doch es war schon zu spät, die Galga war inzwischen gestorben.

Laut Ausage des Galgueros hatte auch die andere Galga Welpen bekommen, diese aber direkt nach der Geburt getötet.

Der Galguero will die noch vorhandene Galga, es handelt sich um die helle Hündin, loswerden, sie befindet sich in Villa de Don Fadrique / Toledo. Die Tierschützerin hat ihr Haus  voller Hunde, eine Civilklage und jede Menge Rechtsanwaltskosten am Hals, kann die Galgo also leider nicht selber bei sich aufnehmen.

Gesucht wird nun schnellstens eine Stelle in Spanien, welche die Galga aufnehmen kann.

Kontakt: vickylaluzdesumirada@hotmail.com

2 comments on this post.
  1. Jeannette:

    …mein Gott…wenn ich könnte wie ich wollte :-(((((

  2. Beata Alina Wrzeszcz:

    Hallo, schade wohne ich nicht in Spanien, würde sofort die Galga aufnehmen. Ich selbst biete Pflegestelle für Hunde aus Spanien an. Habe zur Zeit auch einen Galgo, der nächste Woche zu seinen richtigen eltern umziehen wird. Es ist furchtbar, was die Spanier mit den Tieren machen…. wenn ich irgendwie trotzdem behilflich sein kann, dann meldent euch bei mir.

Leave a comment