13th Mai 2009

Eine Tradition für Wilde?

Einige Eindrücke stundenlanger Qual vermittelt dieses Video von ACTYMA, aufgenommen am 9. Mai in Alcanar.

Was sind das für Menschen, die Spaß dabei empfinden, einen Stier durch die Straßen zu zerren, ihn in Todesangst zu versetzen, sich dabei auch noch als Helden zu empfinden und ihr Verhalten damit entschuldigen, dass der Stier später auf den Tellern landet?

Wie roh ist diese Gesellschaft? Eine Tradition für Wilde?

Siehe auch: Die Saison der Stierquäler hat begonnen

Mittwoch, Mai 13th, 2009, 21:56 | STIERKAMPF, VIDEOS | kommentieren | Trackback

Kommentar zu “Eine Tradition für Wilde?”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 21. Mai 2009, Siggi schreibt:

    Wie krank im Kopf muss man sein, um an einer solchen primitiven Veranstaltung teilzunehmen ???
    Ich glaub ich bin im falschen Film….
    …war noch nie in Spanien, will auch nie nach Spanien…

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Eine Tradition für Wilde?

Switch to our mobile site