13th Mai 2009

Katze lebendig gehäutet

despellejado.jpg

Am Mittwoch den 5. Mai, gegen 23 Uhr fand der Beamte des Sicherheitsdienstes der Urbanisation Caraquiz in Uceda, Guadalajara eine schwerverletzte Katze in der Calle (Straße) Lugo und informierte eine Anwohnerin über seinen grausigen Fund. Als diese zum fundort kam, bot sich ihr ein schockierender Anblick, den sie wohl niemals in ihrem Leben vergessen wird: eine Katze wand sich unter Schmerzen im Sterben, man hatte ihr, weitgehend säuberlich lebend das Fell abgezogen.

Mitarbeiter von Amnistia Animal sind eine halbe Stunde später in Begleitung eines Tierarztes am Ort des Geschehens eingetroffen. Man konnte die Katze nur noch von ihren schrecklichen Schmerzen erlösen.

Matilde Cubillo, die Präsident von Amnistía Animal Madrid äußert sich besorgt über die Häufigkeit und Schwere solcher Ereignisse. Die Gesetze sind lasch und die Täter solcher Taten haben das Gefühl ohne Strafe davon zu kommen. Hinter solchen sadistischen und brutalen handlungen verbergen sich Psychopathen, heute werden Teire gequält und morgen vielleicht Menschen.

Es wurde eine Belohnung von 500 € ausgesetzt für Hinweise die zur Ergreifung des oder der Täten führen und es wurde auch darum gebeten, bei you tube aufmerksam zu sein, gerne stellen sich solche Täter auch im Internet dar.

gatito-torturado.jpg

Quelle: El Decano de Guadalajara

Mittwoch, Mai 13th, 2009, 00:12 | Allgemein | kommentieren | Trackback

12 Kommentare zu “Katze lebendig gehäutet”

Diese Beitrag kommentieren.

  1. 1 13. Mai 2009, Kevin&Christina schreibt:

    Mir Blutet das Herz bei diesem Anblick des Kätzchens was war das für eine Bestie?????Die Bestie Mensch wer sonst.Wir haben selbst 2Katzen eine davon aus Spanien jeden Tag zeigt sie uns wie glücklich und dankbar sie bei uns ist.Wir lieben sie über alles sie sind wie Kinder für uns unser ein und alles.Liebes Kätzchen es tut mir so unendlich leid was dir passiert ist und ich hoffe es geht dir gut wo du jetzt bist.Es gibt auch liebe Menschen die um dich weinen auch wenn wir dich garnicht gekannt haben aber deine Geschichte tut mir so weh im Herzen.Jeder der gerne eine Katze möchte sollte mal überlegen sich eine aus Spanien zu suchen es sind die liebsten und dankbarsten die ich kenne.Und die Katzen aus Spanien sind was besonderes das sehe ich jeden Tag an unsere Lilli.

  2. 2 13. Mai 2009, Heike Schwengers schreibt:

    Irgendwie hat die Evolution einen Fehler gemacht, sie hat den Menschen entstehen lassen. Bei solchen Berichten kann man sich nur noch schämen, der Gattung „Mensch“ anzugehören.
    Manchmal denke ich, das selbe, was solche Menschen den Tieren antun, sollte mit diesen Menschen getan werden, damit diese den selben Schmerz und das Leid empfinden, wie die armen geschundenen Tiere.
    Arme Mietze, ich wünsche dir ein schönes Leben hinter der RBB. Mach´s gut.

  3. 3 13. Mai 2009, Lydia Schloh schreibt:

    Einfach schrecklich. Wenn ich daran denke, daß in China jeden Tag lebende Katzen in heißem Wasser gekocht werden, könnte ich wahnsinnig werden. Warum lebendig? Weil die Chinesen der Meinung sind, daß sie dann besser schmecken. Einfach grauenhaft.
    Animalsasia setzt sich für diese Katzen und Hunde ein.
    Schaut mal auf die Homepage. (im Google unter Animalsasia)

  4. 4 13. Mai 2009, Bettina Breßler schreibt:

    Wenn ich solche Bilder sehe könnte ich wirklich vergessen das man gut Erzogen ist!
    Diese Katze hat noch gelebt, es fehlen mir einfach nur die Worte.
    500Euro Strafe, ein Witz kann ich da nur sagen.
    Das Hirn dieses Menschen kann nur micro klein sein und selbst dann ist es mit nichts gefüllt.
    Es ist beängstigend mit welchen Menschen man sich den Platz auf Erden teilen muß.

  5. 5 13. Mai 2009, Jessy schreibt:

    Zu soetwas ist wirklich nur der mensch fähig…traurig ist unsere gesellschaft wirklich! das fängt damit an, dass man tiere in käfige steckt und hört bei solchen horrorqualen auf. unglaublich, dass es immer die unschuldigsten wesen der welt trifft! grausam, grausam!!! in der ns-zeit waren es die ausländer und juden, heute die tiere – nur 2 beispiele bei denen man sich fragen müsste: WARUM???????

  6. 6 13. Mai 2009, Adriana schreibt:

    ich schäme mich so meine landsleute die sowas getan haben diese verdammten kranken Männer,,oder möchte mal männer die sowas getan haben ,,die sollen die pest bekommen ,,es ist so traurig für mich ich leide ,,so sehr bei diesem bild ,ein Mnecsh ein Monster der sowas tut kann nicht normal im Kopf sein ,,warum tuhen die Politiker nichts dagegen, wenn ein so ein jemand sowas an einem Tier tut ,ist gefährlich auch für die Menscheit….

  7. 7 14. Mai 2009, Kirsten schreibt:

    Und immer wieder stellt sich einem die Frage : wie können MENSCHEN so etwas tun????Was sind das für pervertierte Monster???Was bezwecken sie damit???Oder dient es lediglich ihrer Lust am Quälen?Dann – fürchtet Euch – denn was heute die Katzen , sind morgen vielleicht die Kinder.Ein Staat ,der soetwas nicht mit allen, ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, versucht, zu verhindern und zu bekämpfen, macht sich meiner Meinung genauso schuldig, wie die oder der Täter. „500 EURO – DAS IST WOHL EINEN LACHER WERT!!“und – es ist wieder einmal ein Schlag ins Gesicht eines jeden spanischen Tierschützers.Ganz zu schweigen von den Tausenden von Lesern , die hier sitzen und dem absolut fassungslos gegenüberstehen!
    Kirsten.

  8. 8 29. Januar 2010, ludescher schreibt:

    hallo zusammen

    ich kann über solch schreckliche taten nur heulen. was sind die menschen doch für brutale kranke.. unglaublich… in china wird das scheinbar tagtäglich mit marderhungen gemacht, habe gerade einen film gesehen… mir fehlen die worte.

    gruss sandra

  9. 9 20. Dezember 2011, Rudolf Carayon schreibt:

    Meine Mutter hatte immer zu uns Kinder gesagt:
    Wer keine Tiere liebt, liebt auch keine Menschen.
    Meine Frau und ich lieben alle Tiere, und behandeln sie
    sehr liebevoll und mit gebührendem Respekt.
    Wir hassen die Menschen die den Tieren ein leid zufügen.
    Quäle nie ein Tier zu Scherz den es fühlt wie du den Schmerz. Wenn ich so die Berichte über die Tierquäler lesen muß ich weinen, dabei schäme ich mich meiner Tränen nicht. Ich finde nur die Tierschutzgesetze vie zu
    lasch, die Strafen bei Tierquälerei sollte viel höher sein. Auch wenn ein Hund an der Kette ist, so ist es schon als Tierquälerei zu bezeichnen, die Besitzer würde ich selbst an die Kette legen.
    Denn viele Menschen vergessen dass die Tiere genau wie wir Geschöpfe Gottes sind, aber leider steckt in vielen Menchen der Satan. Wie amselig sind die Menschen die Tiere Quälen, die misshandeln ach ihre Frauen und Kinder.
    Ich Grüße alle Tierfreunde auf das allerherzlichste
    Euer Tierfreund
    Rudi Ca.

  10. 10 16. Dezember 2013, Leonie schreibt:

    Wacht auf !
    in China werden die Tiere Lebend gehäutet für DEINEN Pelzmantel.
    Oder lebendig gekocht

  11. 11 12. August 2014, Eckhard schreibt:

    Dreckschinesen !!!!

  12. 12 16. August 2014, martina schreibt:

    Auch in China gibt es Tierrechtler! http://www.tierrechte-bw.de/index.php/tierschutz-und-politik/tierschutz-international/228-china-im-aufbruch-auch-im-tierschutz-64910440

Kommentar Schreiben

  • sos-galgos.net

  • Facebook

  • Netzwerk


SOS Galgos - Katze lebendig gehäutet

Switch to our mobile site