Neuigkeiten von GUS

gus-evolucion9.jpg

gus-evolucion8.jpg

gus-evolucion11.jpg

GUS, unter der Obhut von EVOLUCIÓN befindet sich in der Tierklinik, man hat einen Mittelmeertest gemacht, das Ergebnis steht noch aus, ansonsten hat er eine leichte Anämie und die Leber ist etwas vergrößert, aber nichts Ernstes, die Nieren sind in Ordnung. Wenn GUS Besuch bekommt zeigt er seine Freude schon duch Schwanzwedeln.

Die Geschichte von GUS: „Lebendig begraben“

Wer sich an den Tierarztkosten beteiligen möchte kann dies über folgende Bankverbindung:

Asociacion Evolución

IBAN : ES56 0049 6126 7926 9562 0675

BIC/SWIFT : BSCHESMM

3 comments on this post.
  1. Sandra:

    Warum dürfen Menschen im 21.Jahrhundert, die der EU angehören einem Tier sowas antun???
    Der arme Schatz….er hat etwas besseres verdient!!!!
    Wenn man sich vorstellt was diesem Tier angetan wurde und wie „freundlich“ er trotzdem noch ist!!
    Jeder MENSCH dem so schreckliches Leid zugefügt worden wäre würde auf jeden grundlos los gehen.
    Macht weiter so.

  2. ivo:

    was ist das auf dem ohr ?

  3. martina:

    Das sind Zecken! http://de.wikipedia.org/wiki/Zecken

Leave a comment